Die Geschichte des Snowboardens

Wie entstand das Snowboarden?

Snowboarden ist – kurz gesagt, das „Surfen“ auf dem Schnee. Für den Beobachter sieht ein Snowboarder aus, als surfe er den Hang hinunter – mal elegant, mal waghalsig, mit hohen Sprüngen und tollen Tricks, in einem Affenzahn und aufstäubendem Schnee oder noch ganz langsam, sich vorsichtig an das neue Gefühl herantastend…

Doch der Beobachter täuscht sich, wenn er meint, dass das Snowboarden ein pures Surfen auf dem Schnee ist, oder Skateboarden, vergleichbar mit dem Skifahren – einfach nur das Erlebnis, hangabwärts zu gleiten. Snowboarden ist mehr: Snowboarden ist ein Lebensgefühl, eine Lebenseinstellung, eine eingeschworene Gruppe voller Dynamik und Energie.

Allein von der Entstehung des heutigen Snowboarden her wird schnell klar, dass es beim Snowboarden nicht bloß um die Ausübung eines Wintersports geht, denn die heutige Position der Snowboarder auf den Pisten und in den Fun-Parks musste über viele Jahre zäh und hart umkämpft werden:

Die ersten Vorläufer der heutigen modernen Snowboards waren mehr oder weniger zusammengebundene Kinderski, bzw. Konstruktionen, die an breite Ski erinnerten und mit Moonboots oder Winterstiefeln genutzt wurden. Weil sie wenig praktikabel waren, setzten sich die Ur-Snowboards nicht durch, aber überall auf der Welt kursierte die Idee, das Skateboard fahren und Surfen auf die Piste zu holen und so entwickelten sich in den 1970er Jahren parallel mehrere Versionen von Surfboard ähnlichen Skibrettern, die so schnell so viele begeisterte Anhänger und Nutzer fanden, dass die Idee von der Industrie aufgegriffen und Ende der 70er Jahre von der neugegründeten Firma „Burton Snowboards“ zu dem marktfähigen Produkt „Snowboard“ weiterentwickelt wurde.

Zwar durften die Snowboards lange Zeit nicht auf die Pisten, aber die Fans des Snowboards bleiben hartnäckig und nutzten die Bereiche abseits der Pisten und die Nachtzeiten für Ihre gewagten Abfahrten. Als mit raschem Wachsen der Fangemeinde der Druck auf die Liftbetreiber immer größer wurde, gaben sie notgedrungen nach und ihre Pisten auch für Snowboarder frei. Bereits Anfang der 1980er Jahre wurden die ersten Meisterschaften im Snowboarden ausgetragen und im Jahr 1988 wurde Snowboarden olympisch mit den Disziplinen Halfpipe und Riesenslalom.

Seit Anfang der 1980er Jahre werden Snowboards immer weiter entwickelt, immer mehr Varianten hinsichtlich Geometrie, Material und Ausstattung kommen auf den Markt und auch die ursprünglich zum Snowboarden genutzten Wanderstiefel oder die Moonboots wurden längst durch moderne High-Tech-Softboots abgelöst. Mehr noch als bei anderen beliebten Wintersportarten ist die Weiterentwicklung insbesondere auch der Ausrüstung für das Snowboarden in einem ständigen, sehr bewegten Prozess, der wohl nie enden wird, denn die Snowboarder sind eine sehr dynamische Gemeinde, deren Grundprinzip das Experimentieren, die Freiheit und der Rausch von Geschwindigkeit, Superlativen und immer neuen Herausforderungen ist – und das drückt sich nicht nur in den bunten, modernen und immer wieder völlig neuen Outfits der Snowboarder aus, sondern auch in ihrer Ausrüstung, ihren Styles und in ihrer Lebenseinstellung, die dazu geführt hat, dass das Snowboarden allen Widerständen zum Trotz ein Breitensport geworden ist, der nicht mehr von den Pisten wegzudenken ist.

Neu auf snowboarden.co

  • Chalets Marolden

    Chalet in Hinterglemm

    Der Maroldenhof in Saalbch Hinterglemm, ist ein Ort der ganz dir gehört, zum Ankommen, Durchatmen und Wohlfühlen. Finde die Erholung inmitten der Natur, abseits jeglichen Trubels in unseren Traumhaften Chalets Marolden.

  • Palfengut

    Bauernhof in Altenmarkt-Zauchensee

    Von seiner schönsten Seite zeigt sich die Ski Amade in Altenmarkt im Pongau, dem kleinen, charmanten Bergdorf. Und der perfekte Ausgangspunkt für Ihr Ski oder Snowboardvergnügen ist unser Appartmenthaus Palfengut.

  • Erlebnisbauernhof Formaugut

    Bauernhof in Mühlbach am Hochkönig

    In Mühlbach am Hochkönig in unseren gemütlichen Ferienwohnungen am Bauernhof Formaugut erleben Sie einen Winterurlaub, den Sie nicht so schnell vergessen werden. Also schnappen Sie sich Ihr Snowboard und auf gehts in die wohlverdiente Auszeit!

  • Bauernhof Kröpflhof

    Bauernhof in St. Jakob in Haus

    Genießen Sie die wunderbaren Pisten der Buchsteinwand neben Ihrer Ferienwohnung und starten Sie direkt ab Ferienunterkunft in Ihren Snowboardtag.

  • Stoffenhof

    Gruppenunterkunft in Zell am See

    Unser Bauernhof liegt auf 1000m Seehöhe und bietet jede Menge Platz für große Gruppen und Familien bis zu 12 Personen. Für Kinder gibt es ein eigenes Spielzimmer mit Tischfußball, Spielteppich, Kartenspiele und Brettspiele. Die große Wiese vor dem Haus ist ideal zum Bobfahren und Schneemann bauen. Die nächste Bushaltestelle ist ca. 1,5km entfernt. Gratis W-Lan im ganzen Haus.

  • Holzknechtalm

    Almhütte in Zell am See

    Unsere Holzknechthütte ist ein Selbstversorger-Ferienhaus am Erlberg über Thumersbach gelegen und bietet ausreichend Platz für bis zu 10 Personen. Die Alm ist komfortabel, einladend und im alpenländischen Stil eingerichtet und somit die ideale Unterkunft für Ihren Snowboardurlaub.

  • Posthof

    Ferienwohnung in Lofer

    Genießen Sie nur ca. 100m entfernt ein Skigebiet mit den wohlmöglich schönsten Aussichten auf eine Natur-&Bergwelt. Entspannen Sie nicht nur in diesen schönen Naturwelten sondern auch in Ihrer komfortablen Ferienwohnung des Posthofes in Lofer.

  • Berggasthof Hecherhütte

    Berggasthof in Viehhofen

    Bei einem einzigartigen Panoramablick direkt an der Skiabfahrt nach Viehhofen des Skicurcus Saalbach-Hinterglemm Leogang Fieberbrunn lässt sich Ihr Snowboardurlaub in vollen Zügen genießen. Wir bieten Ihnen eine Unterkunft mit Halbpension in unserem Bergasthof.

    Für Vermieter

    Sie vermieten eine Unterkunft in einer Snowboard-Region? Dann inserieren Sie diese auf snowboarden.co für mehr Buchungen durch mehr Anfragen!

    Weitere Informationen finden Sie hier.

    Für Fragen & Antworten

    TourismusNETZ
    Grubhof 57
    A-5092 St. Martin bei Lofer
    E-Mail: info@fullmarketing.at